02. Dezember 2020

Für wen bin ich da?

Für wen bin ich da? Es kommen mir Personen in den Sinn, aus meinem engeren Umfeld, aus meinem Privatleben oder vielleicht auch der Arbeit. Automatisch ziehe ich den Kreis sehr eng. Ich sehe oft, um ein wichtiges Wort in vielen gesellschaftlichen Diskussionen der letzten Jahre zu gebrauchen, meine „Bubble“. Meine Filterblase, egal, ob in der realen oder virtuellen Welt.

In der Vorbereitung auf das Weihnachts-(Wir-feiern-die-Geburt-Jesu-auf-diesem-Planeten)Fest lohnt es sich, den Blick auf diese meine Welt zu weiten. Bereit zu sein für das, was kommt. Nicht nur für das, was ich erwarte.

Die Umweltenzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus beschwört geradezu an vielen Stellen eine solche Haltung der Aufmerksamkeit und Achtsamkeit.

„Wir sprechen von einer Haltung des Herzens, das alles mit gelassener Aufmerksamkeit erlebt; das versteht, jemandem gegenüber ganz da zu sein, ohne schon an das zu denken, was danach kommt; das sich jedem Moment widmet wie einem göttlichen Geschenk, das voll und ganz erlebt werden muss. Jesus lehrte uns diese Haltung, als er uns einlud, die Lilien des Feldes und die Vögel des Himmels zu betrachten, oder als er in der Gegenwart eines unruhigen Mannes diesen ansah und ihn liebte (vgl. Mk 10,21). [LS 226]

Franz Neidl zitiert hierzu in seinem Buch „Wozu braucht uns diese Erde?“ den Psychologen Mihály Csíkszentmihályi: „Viele Dinge wecken nicht von sich aus unser Interesse, sondern weil wir uns bemüht haben, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken. Insekten und Mineralien werden erst dann zu einem faszinierenden Thema, wenn man zum Sammler wird. Auch die meisten Menschen werden erst interessant, wenn wir etwas über ihr Leben und ihr Denken herausgefunden haben …“

Lasse ich in meinem Leben Freiraum für eine solche Haltung?

Wie bin ich da für diejenigen, für die ich da sein kann?

 

Matthias Hein

Gemeindereferent im Pastoralverbund Borgentreicher Land

und Ansprechpartner für die Klus Eddessen

 

Adresse: Leostraße 21 | 33098 Paderborn
berufungspastoral@erzbistum-paderborn.de
05251 206-5400
#gotteswerker
berufungspastoral.paderborn