05251 206-5400

„Für wen bin ich da?“

Als Referent in der Diözesanstelle Berufungspastoral begleite ich immer wieder Menschen, die ihre Berufung klären wollen und vor Lebensentscheidungen stehen. In den mittlerweile gut sieben Jahren, die ich in dieser Rolle bin, war in vielen Begegnungen der Blick auf die individuellen Bedürfnisse der begleiteten Person ein entscheidender Knotenlöser. „Was brauche ich in diesem Leben, damit ich glücklich bin / damit möglichst viele meiner Bedürfnisse erfüllt werden?“

Papst Franziskus skizziert die entscheidende Frage zur Berufung in „Christus vivit“ aus einer gänzlich anderen Sicht:
„Deshalb möchte ich an die entscheidende Frage erinnern: »Oft im Leben verlieren wir Zeit, uns zu fragen: „Aber, wer bin ich?“ Aber du kannst dich fragen, wer du bist, und das ganze Leben mit der Suche verbringen, wer du bist. Aber frage dich: „Für wen bin ich da?“« Du bist für Gott da, ohne Zweifel. Aber er hat gewollt, dass du auch für die anderen da bist, und hat viele Qualitäten, Neigungen, Gaben und Charismen in dich hineingelegt, die nicht für dich sind, sondern für die anderen.“

Stell Dir heute einmal beide Fragen:

Was brauche ich für mich?

Für wen bin ich da?

Welche Antwort rührt Dich am meisten an?

 

Johannes Schäfers, Gemeindereferent im Pastoralverbund Paderborn Mitte-Süd und Referent der Diözesanstelle Berufungspastoral